Samstag, 20. April 2013

Die letzten Tage gings mir sehr schlecht. Nur gefressen und gekotzt, den ganzen Tag. 8 Stunden und mehr. Verabredungen abgesagt, nicht gelernt. Geiles Essen überall.
Dann am Donnerstag Abend cut mit Abführmitteln, ich versuche erneut abzunehmen, aber ich merke wie der Druck schonwieder exponentiell ansteigt.
Hab meinem Therapeuten geschrieben dass ich zweifle und die Terapie nichtmehr für sinnvoll halte. Ich mein mir gehts schlimmer als vor 2 Jahren, ich binge nicht mehr, ich kotze und werd täglich fetter weil ich unfähig bin, meinen Magen leer zu bekommen. Ich bekomme bald einen Gehirnexitus wenn ich nicht eine Lösung mit den von ihm verschriebenen Antideps finde, die mir zwar anfangs geholfen haben aber die "Therapiefähgkeit" bleibt ja doch aus.
Ich werde wahnsinnig hier in diesem Haus überall Essen, Essen und Streit, so viel Streit, zudem ich nichts beitrage aber innerlich koche, da eine Glaswand aufzubauen unmöglich wird.
Meine Freunde sagen, ich bin "sensibel". Ich solle mal "klarkommen".

So weit so gut ich ritalisier mich jetzt und lern, das einzigst Sinnvolle. Yeey.
 Bisous, Juliette :*

PS.: Ihr seid süß!

Where is the light life?

Kommentare:

  1. den Kommentar von deinen Freunden finde ich echt gemein und unnötig...
    fühl dich gedrückt <3

    stay strong xoxo

    AntwortenLöschen
  2. woher bekommst du das ritalin? ich wills schon ewig probieren, nur weiß ich nicht, wo ich's herbekomm!

    AntwortenLöschen
  3. vielen dank für deinen lieben Kommentar <3

    naja ich denke trotzdem nicht, dass du einfach "zu sensibel" bist, ich meine jeder ist halt anders, und wenn es einen schlecht geht, dann sollten andere schon versuchen einen zu unterstützen...aber is nur meine Meinung (:
    weiß auch von meinen Freundeskreis, wenns mir schlecht geht, den einen geh ich irgendwann auf die nerven und die anderen können mich verstehen, weil es ihnen auch oft so geht. kommt halt immer auf die leute drauf an

    stay strong xoxo

    AntwortenLöschen