Montag, 26. November 2012

Die reinste Verarsche. Da mach ich übertriebenen Sport Samstag (40 min Crosstrainer, 1 Stunde joggen und 30 min Workout) und esse echt wenig, vorallem gestern: Halbes Brötchen morgens um halb 10, Abends um 6 nen Salat, ein großes Stück Pizza und, okay, 3 Plätzchen, und was wiege ich heute? 54 fette Kilo.
Der Fressanfall Freitag abend lässt grüßen. Wie unfair einfach nur. Ich HASSE meinen Körper.
Der Plan (ich wär ja nicht ich, wenn nicht schon ein neuer, nicht eingehaltener Plan existieren würde - ähm wie packt man denn in ein Adjektiv, dass er nicht eingehalten werden wird? ein neuer, nicht einzuhaltenwerdender Plan oderwas?!) ist, 500 pro Tag diese Woche, alles darüber wird abtrainiert. Weil ich hab noch 4 Wochen für 4 Kilo. Und mit meinem Stoffwechsel ist 1 Kilo pro Woche nahezu unmöglich.
Nunja, eben erstmal ne fette Ausspuckparty gestartet, schön Schoko. ca 1000 hab ich gespart, leider gingen dabei auch 200 (in Form von Gummibärchen, Kelloggs und Milch) in die Rutschbahn zum Magen runter. Aber gut, heut Mittag gibts Hühnerfrikassee (200) und abends nen Joghurt oderso. Morgen ist Ananastag: ne Ananas (schon geschnitten) hat 420 und wenns klappt kauf ich mir abends vor Sport noch sone megageile Nougattasche vom Bäcker, die wird dann aber selbstverständlich ausgespuckt.
Ich hoffe einfach mal inständig, dass ich diese Pläne einhalten kann.
Heute nacht ist mir was Witziges aufgefallen: Ich soll nachts noch sone lockere Zahnspange tragen, mach ich aber eh nie. Gestern abend hab ich mir mal ein Herz für meine eh schon sehr in Mitleidenschaft gezogenen Zähne gefasst und sie angezogen. Heute nacht bin ich mindestens 3 mal aufgewacht, weil ich in meinem Traum nicht das essen konnte, was ich gerade vorhatte :D Weil ja da die Spange im Weg war. Verrückt..
Alle achten ja immer auf den Fleischkonsum, wegen der Regenwälder, die für Tierfutteranbau abgeholzt werden und die ohnehin schlechte Haltung etc. Da ich echt wenig Fleisch esse und wenn, dann nur Huhn, der Rest schmeckt mir nicht, bin ich da "fein" raus. Aber letztens, als sich die Fleischliebhaber und deren Gegner in PoWi mal wieder hart fighteten, dachte ich, ey, und was ist mit Schokolade?! Die ganzen Kinder müssen auch hart arbeiten für die Kakaobohnenproduktion! Zu der ich mit meiner Ausspuckerei und dem generellen Massenkonsum (in unserer Familie) echt unmenschlich beitrage. Das Dumme ist: Jetzt fang ich dieses "einer allein kann ja eh nichts tun" Denken an, denn meine Mum würde das Zeug so und so kaufen. Es würde nur in einem anderen Magen landen, was den Kindern ja auch nicht hilft. Ich würde sosososo gerne eine Aktion starten, bei der für jedes verzichtete Stück Schoko ein Kind oder deren Eltern ein Stück Vollkornbrot bekämen. Stellt euch das mal vor bitte. Also ICH könnte da keine Schokolade mehr essen.
Tja, aus purem Egoismus (wie verhindere ich, dass ich nicht so viel Schoko esse und davon fett werde?) wird Altruismus! Wenn nur jeder so denken würde..

So ich mach mich mal aufn Weg in da school, schöne Woche! :*

Ich finds so unglaublich!

Kommentare:

  1. Der Gedanke mit dem Brot statt Schokolade ist wirklich sehr geistreich :) Nur in der gesellschaft einfach nicht umusetzen...
    LG :)

    AntwortenLöschen
  2. boah, das ist aber auch echt ein krasses thema mit dem fleisch und der schokolade. es ist generell einfach heftig, wenn man sieht, was wir alles haben, wovon andere (und zwar ein großteil der menschheit!) bloß träumen können. Allein, wenn man mal bedenkt, wieviel weggeschmissen wird. in deutschland allein werden über die hälfte aller produzierten und importierten lebensmittel komplett auf den müll geschmissen.
    aber ja, ein einzelner kann nichts ändern. und wir müssen uns damit abfinden, dass wir einfach nicht "perfekt" sein können für die umwelt. außer wir leben auf dem land und machen alles selbst. dann käme das dem noch am nähesten..
    aber wie wärs, stück für stück gewohnheiten zu ändern? strom und wasser sparen, weniger verpacktes kaufen. mehr bio, öko und faitrade. mehr wochenmarkt und produkte von bauern und landwirten der region.
    ich finds schön, dass du dir da gedanken machst :) das mit dem brot und der schokolade.. das wär so schön, wenn das gehen würde..

    und zu deinem plan, was ist denn los, warum bist du so demotiviert? vielleicht hilfts, wenn du deine pläne mal was lockerst? denn lieber nur 200 gramm in einer woche verlieren, als 1 kilo zunehmen, weil man aus frust oder heißhunger einen fressanfall hatte ;)

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit dem Brot und der Schokolade ist echt der absolute Hammer, mega kreativ :> Es gibt so vieles, worüber man genau so nachdenken sollte :)
    xoxo ♥

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Seite ^-^

    Und ja, manchmal will die Waage einen verarschen. Das kenne ich auch. Da würde man sie am liebsten gegen die Wand klatschen. Aber lass dich nicht unterkriegen :)

    http://koerpergefuehl.blogspot.de/

    xoxo

    AntwortenLöschen