Donnerstag, 23. Mai 2013

Ich versinke in einem Sturdel aus Kotze, Notendruck und Stress, Unordnung und Traurigkeit mit einem Sahnehäubchen Selbsthass. Schriftliches Abi verhauen, jo. Wird werden, irgendwann. Merkwürdig, wo dieser Optimismus immer herkommt. Schon krass, dass man den so mit Pillen verabreichen kann. Keine Schule mehr, Tagesstruktur nicht vorhanden. Es war so klar, so unendlich logisch dass es so kommen muss.



                              

Kommentare:

  1. Weißt du denn schon, ob du die Abiprüfung wirklich verhauen hast, vom Ergebnis her? Der Stress ist blöd. Aber Noten sind nicht so wichtig, wie dass es dir gu geht. Selbst wenn du also schlechte Noten haben solltest (!!) finde ich das schlimme eher, dass es dir schlecht damit geht und nicht, dass es eine bestimmte Note ist.

    (Ich hab nach einer Abiprüfung glaub ich geheult und ich hatte so gar keine Anung mehr, welches Datum ist und was ich wann machen muss... Aufstehen? EInkaufen? Essen? Aber so richtig durcheinander. Ich verstehe dich deshalb glaube ich.)

    Unter zu hohem Druck bricht jeder irgendwann ein und man kann keine Höchstleistungen (mehr) bringen. Viel wichtiger als irgendwelche Prüfungen ist doch, wie es mit dir insgesamt weitergeht!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch grad meine Abi gemcht und mir getz ganz genauso.
    Ich schlaf abends nicht ein und wenn cih dann eingeschlafen bin träume ich komisch und schlafe bis 12.00 oder 14.00.
    Ist das bei dir auch so, dass du keine wirkliche Struktur ins essen rein bekommst?
    Nichtmas das Nichts Essen klappt, weill alles ohne Plan ist....
    lg Tea ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das ist Blog von meine gute Freundin Léna, aus Ungarn.

    http://lenalobelia.blogspot.hu

    Ich mag deine Blog auch! Ich wünsche vieles Erfolgreich und einem schönes Tag! :)

    AntwortenLöschen